Eine andere Art von Folter der Uiguren

Junge Uigurinnen werden mit Han Chinesen zwangsverheiratet.
„Lasst sie kein Heim auf hohen Hügeln bauen,
lasst sie ihre Mädchen nicht in ferne Länder bringen.“

(Übersetzung: Amine Tursun)

Es gibt einen bekannten Folksong, der unter den Anatoliern kursiert. Der Lyrics erklärt den Widerwillen und die Undankbarkeit, den man beim Heiraten von jemandem aus fernen Ländern, die sich außerhalb der Reichweite befinden, verspürt. Das Lied handelt von jenen verheirateten Frauen, welche sich nach ihrer Familie sehnen und von dem Kummer der jungen Mädchen, die zwangsverheiratet wurden. Es ist nicht lange her, dass auf Anatolischem Boden landseigene Mädchen ganz einfach ausgetauscht wurden gegen die Hoffnung auf folgenden Reichtum.

Nun leben wir in einer Zeit, in der der Tausch zwischen einer Braut gegen Bezahlung nichtmehr der allgemeinen Norm entspricht, und dennoch fing die chinesische Regierung an, junge uigurische Mädchen zu zwingen Han-Chinesen zu heiraten. Dies spielt sich zur Zeit in Ost Turkistan ab. Das muslimische Uiguren mag keine Heirat mit Han-Chinesen, da sie ihre Uigurische Identität über Generationen beibehalten wollen. Den Uiguren war es bis heute gelungen dies erfolgreich durchzusetzen, trotz dem zunehmenden Druck der Chinesischen Regierung.Egal wie viele Strapazen sie erlitten, letzten Endes gelang es ihnen ihre Religion, ihre Sprache und ihre Wurzeln zu bewahren und zu schützen. Ost Türkistan wurde Chinas größtes Hindernis auf dem Weg, die globalen Wirtschaft und Politik zu dominieren.

Ost-Türkistan ist reich an Bodenschätzen und somit war es für China vorteilhaft, das Land zu besetzen. Die Chinesische kommunistische Partei setzt sich eine systematische Assimilation durch um die Uigurische Bevölkerung zu indoktrinieren und die Opposition zu blockieren. Der größte Schritt um dies zu erreichen, was die Herbeiführung der sog. „Umerziehungslager“ für Uiguren, welche 2014 gebaut wurden. Es ist bereits bekannt, dass über drie Millionen Menschen in diesen sog. Lagern gefangen gehalten werden. Sogar heute noch haben die Angehörigen dieser Insassen keine Möglichkeit um sie zu kontaktieren, und zu erfahren, wie es ihnen ergeht.

Das kommunistische Regime hörte an diesem Punkt nicht auf – eine Millionen Chinesische Beamte kontrollieren Uyghurische Haushalte, indem sie als sog. „Gäste“ bei ihnen für einpaar Woge leben. Des Weiteren entwickelten sie ein derart präzises Überwachumgssystem, um auch wirklich jeden Atemzug der Uiguren zu dokumentieren.Tag für Tag verschärfen sich die Methoden zur Assimilation der Uiguren. Eine dieser Methoden ist, junge Uigurinnen zu zwingen, Han-Chinesen zu heiraten, um die Uiguren endgültig auszulöschen. Diese Mischehe mit Männern, die die Sprache, Religion und Wurzeln der Uiguren nicht teilen, ist unter der Turkvolk-Gemeinde inakzeptabel.

China – das Land, das die Verbreitung des Coronavirus nicht eingegrenzt hat, dieses Land versucht uigurische Frauen zu bestechen sie mit Geld und zwingen zur Heirat zu bringen. Als wäre es nicht genug, veröffentlicht die Regierung Propagandafilme, Magazine, Seifenopern und Nachrichtenartikel über diese Mischehen um es so darzustellen, als wären diese jungen Mädchen glücklich. Dennoch wurden diese Bestechungsversuche von den Uyghuren streng abgelehnt, wodurch sie sich einer Massenunterdrückung stellen mussten.

Wie die Gründerin und Direktorin der „Campaign for uyghurs“ sagte: „Diese Hochzeiten wurden zwangsweise durchgeführt. Falls die Mädchen, oder auch deren Familien den Heiratsantrag ablehnen würden, schickte die Regierung entweder die Braut selbst, oder ihre Familie in das Umerziehungslager. “Wenn man genauer drüber nachdenkt, haben diese mehr als 1200 sog. „Umerziehungslager“ in Osttürkistan eine erschreckende Ähnlichkeit wie die Konzetrationslager im dritten Reich, was die heutigen Insassen der chinesischen Lager offensichtlich hoffnungslos macht.Die Mädchen, welche verheiratet wurden, sind nicht dazu erlaubt, ihre Kultur und Religion auszuleben. Beispielsweise erklärte Gulmira, dass junge Mädels dazu gezwungen wurden jede Woche auf Parties feiern zu gehen.

Eine weitere brutale Art der Unterdrückung ist der Zwang, Alkohol zu trinken und Schweinefleisch zu essen. U.S Außenminister Mike Pompeo beschrieb diese schrecklichen Taten der Chinesischen Regierung als die sog. „Befleckung des Jahrhunderts.“ Außerdem agierten andere muslimische Länder kaum gegen die Zwangsheiraten, obwohl der Prophet Muhammad (Friede und Segen sei mit ihm) bekannt gab, dass Zwangshochzeiten auf keinen Fall erlaubt sind, sei es durch die Regierung oder durch die Eltern.

Was sagte der Folksong, ?
„Lass sie nicht über Mamas Kostbarkeit reden
Höre, o fliegende Vögel
Ich vermisse Mama
Ich vermisse sowohl Mama als auch Papa
Ich vermisse mein Dorf. ”

Es ist die Zeit gekommen, das Leiden der jungen uigurischen Mädchen zu beenden und sie mit ihren Familien wieder zu vereinen.

Share

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Campaign for Uyhgurs

We defend the human rights of uyghur people and the free world by exposing and confronting the chinese government's genocide, and empowering uyghur women and youth in the diaspora.

Read MORE

CFU Applauds House Passage of Uyghur Policy Act

CFU PRESS RELEASE FOR IMMEDIATE RELEASE    February 15, :30 PM Contact: contact@campaignforuyghurs.org +1 650-703-4523 Campaign for Uyghurs  www.campaignforuyghurs.org  WASHINGTON, D.C. – Campaign for Uyghurs (CFU) extends its gratitude